Flaschen mit Barcode Etikette

Im Barcode kann auf kleinem Raum relativ viel Information gespeichert werden, wie z. B. Zusammensetzung der Probe, Information zur Synthese, Toxizität, Lagerbedingungen etc.

Erhältlich sind Barcode Etiketten:

  • gestaltet nach Kundenspezifikation
  • für Flaschen ab 2 ml
  • direkt auf die Flasche appliziert oder nur Etikette

oder Laserdruck direkt auf die Flasche

  • möglich sind Barcode oder 2D Matrix Code

Beim Barcode wird Information digitalisiert (ja/nein). Dargestellt wird dies mit dunklen Balken in verschiedenen Breiten (bars) und hellen Zwischenräumen (gaps). Je nach Barcode enthalten auch die Zwischenräume oder das Verhältnis Balken/Zwischenraum Information. Das Verhältnis zwischen schmalen und breiten Balken ist genormt und liegt meist zwischen 1 : 2.5 - 1 : 3.5.

Vor und nach dem Code liegt ein freies Feld, die so genannte Ruhezone. Diese braucht es zur Begrenzung des Codes, damit dieser einwandfrei decodiert werden kann.
Vor und nach der Ruhezone stehen das Start- resp. Stopp Zeichen. Sie zeigen die Scan Richtung an.

Damit der Barcode Scanner den Code richtig einliest, darf der Code nicht verwischt sein. Deshalb empfiehlt sich die Verwendung einer Lösungsmittel resistenten Barcode Etikette. Für zusätzlichen Schutz kann das Etikett laminiert werden.